Private Cloud vs. Public Cloud: Welches sollten Sie wählen?

Written by: UGREENBLOG

|

|

Time to read 9 min

Mit der Beschleunigung der digitalen Transformation migrieren Organisationen aller Größenordnungen Infrastrukturen und Arbeitslasten in die Cloud. Cloud-Computing bietet anerkannte Vorteile wie größere Flexibilität, Skalierbarkeit, Zusammenarbeit und Kosteneffizienz. Aber wichtige Entscheidungen bleiben hinsichtlich optimaler Cloud-Bereitstellungsmodelle.

Sollte Ihr Unternehmen öffentliche Cloud-Dienste wie AWS, Azure oder Google Cloud nutzen? Oder Ihre eigene private Cloud-Infrastruktur bereitstellen? Was ist mit hybriden Ansätzen, die beide kombinieren?

Dieser umfassende Leitfaden wird tief in die Kernunterschiede zwischen privater und öffentlicher Cloud über kritische Bewertungskriterien - Kosten, Sicherheit, Leistung, Skalierbarkeit und Kontrolle - eintauchen. Wir werden eine detaillierte Analyse der idealen Anwendungsszenarien für jedes Modell sowie bewährte Schritte zur Auswahl des richtigen strategischen Ansatzes basierend auf Ihren spezifischen organisatorischen Anforderungen und Herausforderungen bereitstellen.

Sie werden ein tiefgreifendes Verständnis für die Vor- und Nachteile zwischen privaten und öffentlichen Cloud-Architekturen gewinnen. Mit diesen Informationen können Sie eine fundierte Entscheidung über das beste Bereitstellungsmodell für Ihre spezifischen Arbeitslasten, branchenspezifischen Einschränkungen, Wachstumspläne und technischen Fähigkeiten treffen - privat, öffentlich oder ein Hybrid-Design, das die Vorteile beider Ansätze nutzt. Lassen Sie uns diese wichtigen Überlegungen genau untersuchen.

UGREEN NAS APP

Kostenvergleich

Einer der ersten Aspekte, die analysiert werden müssen, ist, wie sich Betriebs- und Investitionskosten zwischen privater und öffentlicher Cloud unterscheiden.

Variable Betriebskosten in der öffentlichen Cloud

Ein wesentlicher Vorteil der öffentlichen Cloud besteht darin, dass von großen Kapitalausgaben zu flexiblen Betriebsausgaben im Rahmen eines Pay-as-you-go-Kostenmodells gewechselt wird. Sie zahlen nur für die tatsächlich verbrauchten Cloud-Dienste pro Monat und skalieren die Nutzung je nach tatsächlicher Arbeitslast nach oben und unten. Dies verhindert, dass im Voraus zu viel Kapazität gekauft wird.

However, variable monthly costs can create unpredictable budgets long term. Consistently monitor usage across cloud accounts, deploy quotas, implement restrictions, and configure cost threshold alerts to control unexpected spending spikes. Overall TCO can grow rapidly if workloads aren't optimized and cloud resources left idling.

Allerdings können variable monatliche Kosten langfristig zu unvorhersehbaren Budgets führen. Überwachen Sie die Nutzung kontinuierlich in den Cloud-Konten, setzen Sie Quoten ein, implementieren Sie Beschränkungen und konfigurieren Sie Kostenalarmschwellen, um unerwartete Ausgabenanstiege zu kontrollieren. Die Gesamtbetriebskosten können schnell steigen, wenn Arbeitslasten nicht optimiert und Cloud-Ressourcen ungenutzt bleiben.

Öffentliche Clouds bieten eine Reihe gestufter Instanztypen, um Compute-, Speicher- und Leistungsanforderungen richtig zu dimensionieren und dabei die Kosten pro Stunde oder pro Monat zu optimieren. Nutzen Sie die automatische Skalierung, die Cloud-Ressourcen dynamisch bereitstellt und deaktiviert, um den Echtzeit-Anforderungen von Anwendungen gerecht zu werden und Überzahlungen zu vermeiden.

Public Cloud

Image from OC Cloud9

Feste Infrastrukturkosten in der privaten Cloud

Im Gegensatz dazu erfordert die Bereitstellung privater Cloud-Infrastruktur erhebliche Vorabinvestitionen in physische Rechenzentrumsausrüstung wie Server, Speicherarrays, Netzwerkswitches, Racks, unterbrechungsfreie Stromversorgungen und mehr. Es gibt zusätzliche Kosten für Virtualisierungs- und Management-Softwarelizenzen, Beratungsdienste zur Gestaltung und Implementierung sowie laufende Personalkosten für die Verwaltung.

Allerdings kann die feste lokale Infrastruktur möglicherweise langfristige Budgetvorhersagbarkeit und Preisstabilität im Vergleich zu schwankenden Arbeitslasten in der öffentlichen Cloud bieten. Analysieren Sie die Gesamtbetriebskosten über einen mehrjährigen Zeitraum, wenn Sie die privaten gegen die öffentlichen Kosten abwägen.

Vergleich der Gesamtbetriebskosten

Budgetprognosen, die sich ausschließlich auf kurzfristige oder monatliche Ausgaben in der öffentlichen Cloud konzentrieren, können irreführend sein, wenn sie gegen private Infrastruktur abgewogen werden. Nehmen Sie eine umfassende Perspektive ein und modellieren Sie die Gesamtbetriebskosten über einen Zeitraum von 3-5 Jahren. Vergleichen Sie laufende Gebühren in der öffentlichen Cloud mit amortisierten Kapitalausgaben in einer privaten Umgebung.

Je nach Datenmengen, Netzwerkausgangsverkehr, täglichen Instanzstunden und anderen Variablen kann der Break-even-Punkt zwischen den privaten und öffentlichen Gesamtbetriebskosten in einigen Fällen zwischen 18 und 36 Monaten liegen. Berücksichtigen Sie alle Wartungs-, Upgrade-, Erweiterungs-, technischen Personalkosten und Kosten für verwaltete Dienste für genaue TCO-Projektionen.

Zusätzliche laufende Ausgaben in der privaten Cloud

Berücksichtigen Sie inkrementelle laufende Betriebskosten, die erforderlich sind, um eine private Cloud zu warten und zu unterstützen, wie Überwachungstools, Software-Upgrades, Leistungsoptimierungen, Fehlerbehebungsdienste und externes technisches Personal. Die öffentliche Cloud verlagert einen Großteil dieser täglichen betrieblichen Verantwortung auf den Anbieter.

Bewerten Sie, ob Ihre Organisation über ausreichende interne Fähigkeiten für die Architektur, Sicherung, den Betrieb, die Optimierung und die Verwaltung einer privaten Cloud-Umgebung langfristig verfügt oder ob die Nutzung externer Beratung, verwalteter Dienste und Unterstützung wirtschaftlich sinnvoller ist.

Sicherheits- und Compliance-Faktoren

Für die meisten Organisationen hat die Datensicherheit höchste Priorität. Wichtige Sicherheitsüberlegungen bei öffentlicher und privater Cloud sind:

Modell der gemeinsamen Verantwortung für Sicherheit

Öffentliche Clouds verwenden einen Ansatz der gemeinsamen Verantwortung. Der Anbieter sichert die zugrunde liegende physische Infrastruktur, Rechenzentren, Server, Netzwerke und Kerndienste für Identität vollständig ab. Kunden sind jedoch dafür verantwortlich, sichere Cloud-basierte Arbeitslasten, Cluster, Speicher, Datenverschlüsselung, Identitäts- und Zugriffssteuerungen, VPNs, Firewalls, Sicherheit auf Betriebssystemebene und mehr ordnungsgemäß zu entwerfen und zu konfigurieren. Fehlkonfigurationen können gefährliche Sicherheitslücken in der öffentlichen Cloud hinterlassen.

Größere Kontrolle in der privaten Cloud

Mit einer privaten Cloud-Infrastruktur, die vor Ort bereitgestellt wird, kontrolliert Ihre Organisation den gesamten Technologiestapel, einschließlich der physischen Sicherheit des Rechenzentrums und des Netzwerkschutzes. Dies gewährt eine erhöhte Sichtbarkeit und Kontrolle über alle Sicherheitsebenen, die oft bevorzugt werden, wenn hochsensible Daten, Anwendungen oder regulierte Arbeitslasten behandelt werden. Es überträgt jedoch auch eine größere Verantwortung auf Ihr IT

UGREEN NAS provides data protection

Erfüllung von Branchen- und regulatorischen Compliance-Standards

Große öffentliche Clouds haben die Einhaltung gängiger Standards wie SOC 2, ISO 27001, PCI DSS, HIPAA und mehr erlangt. Private Clouds können jedoch manchmal besser an spezifische länderspezifische oder branchenspezifische Compliance-Vorschriften angepasst werden, abhängig von Faktoren wie Datenresidenzbeschränkungen, Sichtbarkeitsanforderungen, obligatorischen Zugriffssteuerungen und anderen einzigartigen Anforderungen.

Konsistente Anwendung bewährter Sicherheitspraktiken

Unabhängig von dem von Ihnen gewählten Bereitstellungsmodell sollten Sie rigoros bewährte Sicherheitspraktiken anwenden, wie beispielsweise Zugriff mit minimalen Berechtigungen, rollenbasierte Berechtigungen, Mikrosegmentierung, Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, SIEM-Überwachung, Schwachstellenbewertungen, Governance-Richtlinien und Schulungen für Mitarbeiter. Eine ordnungsgemäße Sicherung von Cloud-Umgebungen verringert das Risiko.

Leistungs- und Zuverlässigkeitsfaktoren

Organisationen verlassen sich auf Cloud-Infrastrukturen, um eine stabile Anwendungsleistung zu gewährleisten und Verfügbarkeitsmetriken wie eine Betriebszeit von 99,95 % für geschäftskritische Workloads zu erfüllen.

Anpassung der privaten Cloud für Leistung

Ein Vorteil der privaten Cloud besteht darin, die Infrastruktur anpassen und zuweisen zu können, um ausreichende Rechenleistung, Speicher, Arbeitsspeicher und Netzwerkressourcen für das einzigartige Leistungsprofil jeder Anwendung zu gewährleisten. Dieses Maß an Kontrolle über die Ressourcenbereitstellung ist bei standardisierten öffentlichen Cloud-Instanztypen begrenzter.

Umgang mit variabler Leistung in der öffentlichen Cloud

In gemeinsam genutzten öffentlichen Clouds kann die Leistung von Workloads beeinträchtigt werden, wenn konkurrierende Kunden die bereitgestellte Kapazität verbrauchen. Latenzempfindliche Anwendungen können Leistungsisolierungsgarantien erfordern, die derzeit nur in privaten Clouds realisierbar sind.

Service Level Agreement-Garantien

Eine robust konzipierte private Cloud, die auf den Anforderungen der Anwendungen basiert, bietet eine größere Möglichkeit, maßgeschneiderte Service Level Agreements (SLAs) mit Leistungsmetriken wie einer Betriebszeit von 99,99 % und Reaktionszeiten von unter einer Millisekunde zu definieren und bereitzustellen. Die SLAs der öffentlichen Cloud können allgemeiner sein und sich hauptsächlich auf die Gesamtverfügbarkeit beschränken, wobei hauptsächlich finanzielle Gutschriften anstelle von Leistungsgarantien angeboten werden.

Skalierbarkeits- und Agilitätsfaktoren

Die Fähigkeit, die Kapazität, Rechenleistung und Ressourcen bei Bedarf schnell zu skalieren, bietet enorme Agilität.

Skalierbarkeit der öffentlichen Cloud

Ein wesentlicher Vorteil der öffentlichen Cloud ist die Möglichkeit, Ressourcen dynamisch über die Webkonsole des Anbieters zu vergrößern oder zu verkleinern, wenn sich die Anforderungen der Anwendung ändern. Diese Selbstbedienungsbereitstellung beseitigt die Notwendigkeit für komplexe Kapazitätsplanung und Überdimensionierung lokaler Infrastrukturen.

Erweiterung der Kapazität der privaten Cloud

Das Skalieren von privatem Cloudspeicher, Rechenleistung und Netzwerkbandbreite erfordert manuelle Beschaffungen und Erweiterungen wie die Bereitstellung zusätzlicher Racks von Servern und Speicherarrays. Um das Wachstum aufrechtzuerhalten, müssen Organisationen die Hardwareinfrastruktur kontinuierlich aktualisieren, wenn neue Technologien entstehen.

Abwägung von Flexibilität und Kontrolle

Die Vorteile hinsichtlich Skalierbarkeit und Flexibilität der öffentlichen Cloud müssen gegen die größere Sichtbarkeit, Kontrolle, Compliance und die Möglichkeit zur Leistungsanpassung abgewogen werden, die mit privater Infrastruktur verfügbar sind. Die Anforderungen an den Anwendungsfall und die Workloads bestimmen das richtige Gleichgewicht zwischen diesen Faktoren.

Datenkontroll- und Souveränitätsfaktoren

Es ist entscheidend zu wissen, wo sich Daten physisch befinden und wer den Zugriff kontrolliert, insbesondere in regulierten Branchen oder spezifischen geografischen Regionen.

Abwägung der Datenkontrolle in der öffentlichen Cloud

Mit den großen öffentlichen Clouds überlassen Organisationen die physische Kontrolle über den Standort der Daten. Ihre Daten können über verschiedene geografische Regionen verteilt sein, die vom Anbieter verwaltet werden. Rechtliche Zuständigkeitsschutzmaßnahmen können unklar werden.

Absolute Datenkontrolle und Souveränität

Daten in der privaten Cloud verbleiben innerhalb Ihrer kontrollierten On-Premises-Infrastruktur, die in der Regel auf eine geografische Region beschränkt ist. Diese lokale Kontrolle bietet eine größere Übersicht, um die Datenschutzgesetze basierend auf dem physischen Standort einzuhalten.

Transparenz bezüglich des Datenzugriffs

Die Prüfung und Protokollierung in der öffentlichen Cloud bieten möglicherweise nicht die Echtzeit-Sichtbarkeit darüber, wer und wann auf Ihre Daten zugreift, im Vergleich zu privaten Cloud-Modellen. Sie haben die volle Kontrolle über die Zugangstore innerhalb Ihres privaten Rechenzentrums.

UGREEN NAS

Anwendungsbeispiele

Anwendungsfälle, die tendenziell besser für die öffentliche oder private Cloud geeignet sind, umfassen:

Öffentliche Cloud-Anwendungsfälle

  • Startups mit begrenztem Budget, Infrastruktur und kleinen Workloads
  • Anwendungen, die für Cloud-Skalierung mit enormen Skalierungsanforderungen entwickelt wurden
  • Kurzfristige, temporäre, saisonale oder stark schwankende Projekt-Workloads
  • Bereitstellung allgemeiner Webinhalte für ein globales Publikum
  • Backup, Archivierung, große Datenmengen und nichtkritischer Speicher

    Private Cloud-Anwendungsfälle

    • Stark regulierte Branchen wie Finanzen, Regierung und Gesundheitswesen
    • Latenzsensitive Anwendungen, die stabile Reaktionszeiten erfordern
    • Workloads mit stabilen, vorhersehbaren Ressourcenanforderungen
    • Apps mit hoch sensiblen IP- oder Daten, die luftdicht abgesichert werden müssen
    • Maximale Infrastrukturkontrolle, Sichtbarkeit und Compliance erforderlich

      Hybrid-Cloud-Anwendungsfälle

      Das hybride Modell kombiniert private und öffentliche Cloud, um die besten Funktionen aus beiden zu erhalten. Kritische Workloads und Daten verbleiben in der kontrollierten privaten Infrastruktur, während die öffentliche Cloud Skalierbarkeit und Redundanz bietet. Dieses Gleichgewicht aus Kontrolle, Flexibilität, Kosteneffizienz und Compliance-Anforderungen.

      Die richtige Cloud-Bereitstellungsentscheidung treffen

      Berücksichtigen Sie diese wichtigen Faktoren, wenn Sie zwischen öffentlichen, privaten oder hybriden Cloud-Architekturen wählen:

      • Aktuelle IT-Budgets und prognostizierte TCO-Vergleiche über mehrere Jahre hinweg
      • Bestehende interne Infrastruktur, Betriebsabläufe und Cloud-Expertise
      • Datenstandorte oder strenge regulatorische Einschränkungen
      • Bedarf an vollständiger Kontrolle über Leistung und Sicherheit
      • Streben nach maximaler Infrastrukturflexibilität und Skalierbarkeit

        Analysieren Sie Ihre dominierenden technischen, geschäftlichen und Arbeitslastanforderungen und ordnen Sie Anwendungsfälle den Bereitstellungsmodellen zu, die am besten passen. Für die meisten Organisationen bietet ein hybrider Ansatz die optimale Mischung aus Kontrolle, Skalierbarkeit, Kosten, Sicherheit und Flexibilität.

        Abschluss

        Die Bestimmung des idealen Cloud-Bereitstellungsmodells zwischen öffentlich, privat oder einer hybriden Kombination erfordert eine gründliche Analyse über mehrere Dimensionen Ihres Unternehmens. Evaluieren Sie sorgfältig Faktoren wie Ihre spezifischen Arbeitslasten, Datentypen, Leistungs- und Latenzanforderungen, Sicherheitsrisiken, regulatorische Einschränkungen, interne Fähigkeiten sowie kurzfristige Budgets und langfristige Gesamtbetriebskosten-Projektionen.

        Es gibt keine Einheitslösung. Die öffentliche Cloud bietet eine immensive Skalierbarkeit und weltweite Reichweite, die für die meisten Organisationen allein schwer zu erreichen ist. Die Möglichkeit, umfangreiche Rechenressourcen bei Bedarf bereitzustellen, bietet Flexibilität, auf die einige Unternehmen angewiesen sind.

        Allerdings können private Cloud- oder Hybridmodelle besser für andere Organisationen geeignet sein, die absolute Kontrolle über Sicherheit, Transparenz, Compliance und die Einhaltung anspruchsvoller interner Leistungs-SLAs benötigen. Arbeitslasten, die hochsensible geistige Eigentumsrechte, Kundendaten oder die innerhalb bestimmter geografischer Grenzen verbleiben müssen, sind oft am besten für private Rechenzentren geeignet.

        Anwendungen mit hoher Latenzempfindlichkeit oder die nur geringe Toleranz gegenüber Latenzspitzen aufweisen, erfordern möglicherweise die Leistungsvorhersagbarkeit und Anpassungsfähigkeit, die eine private Infrastruktur leicht über gemeinsam genutzte öffentliche Ressourcen ermöglicht. Wenn Ihre Entwickler über keine Cloud-Kenntnisse verfügen, vermeidet die private Cloud die steilere Lernkurve beim Beherrschen der Feinheiten der öffentlichen Cloud-Sicherheit.

        Für Heimanwender, Kreative und Kleinunternehmen, die eine ausgezeichnete vernetzte Speicherlösung suchen, bietet Ugreen innovative NAS-Lösungen, die perfekt dazu geeignet sind, Ihr digitales Leben zu konsolidieren und zu schützen.

        UGREEN NAS

        Die neue Nasync-Serie von Ugreen kombiniert geschickt ihr umfangreiches Fachwissen in Hochleistungs-HDDs und High-Speed-SSD-Lösungen mit der renommierten Technologieführerschaft von Intel in Bezug auf schnelle Komponenten und Computing.

         

        Ausgestattet mit vielseitigen, zukunftssicheren Anschlussmöglichkeiten wie 10GbE und Thunderbolt 4 sowie leistungsstarker Intel-Prozessoren der 12. Generation und bis zu 184 TB Speicher, der in optimierten RAID-Arrays konfigurierbar ist, bietet Nasync eine erschwingliche, aber voll ausgestattete Mediendrehscheibe und Backup-Tresor, die für 4K-Workflows optimiert ist.

        Das kompakte, flache Design, nahtloses Medien-Streaming, integrierter Schutz vor Ransomware und einfache Fernverwaltung über die intuitive mobile App machen Nasync zum idealen zentralen Hub zur Verwaltung von Familienerinnerungen, kreativen Assets und anderen unersetzlichen Daten.

        UGREEN NAS

        Indem Ugreen Enterprise-Class-NAS-Funktionen wie 10GbE-Netzwerkanbindung, Thunderbolt-Anschlüsse, RAID-geschützten Speicher und fortschrittliche Verschlüsselung für Heim- und SOHO-Benutzer zugänglich macht, können Sie nun robusten, sicheren privaten Cloud-Speicher genießen, ohne die Komplexität.

        Ugreens Team von Speicherexperten passt die vielseitige Nasync-Produktreihe an, um in persönlichen Workflows herausragende Leistungen zu erbringen, von Videobearbeitungsstudios bis hin zu Familien-NAS und kleinen Unternehmensservern. Verlieren Sie nie wieder wertvolle Erinnerungen aufgrund von Laufwerksausfällen oder Ransomware. Konsolidieren Sie alle Ihre Dateien bequem an einem Ort. Streamen, sichern und teilen Sie nahtlos von überall.

        UGREEN NAS

        Für Heim- und Kleinunternehmensbenutzer, die eine revolutionäre Weiterentwicklung in der kostengünstigen, aber leistungsstarken und zuverlässigen persönlichen Medienverwaltung und privaten Cloud-Speicherung suchen, bietet das geniale Nasync-NAS von Ugreen die Lösung.

        Ugreen bietet derzeit exklusive Rabatte von bis zu 40 % für Frühbucher, die während ihrer bevorstehenden Crowdfunding-Kampagne Einheiten reservieren. Hinterlassen Sie Ihre E-Mail-Adresse auf Ugreen NAS, um benachrichtigt zu werden, wenn die Crowdfunding-Kampagne live geht. Besuchen Sie unsere Vorheizseite, um benachrichtigt zu werden, wenn die Nasync-Crowdfunding-Kampagne live geht, um die besten Einsparungen bei diesen wegweisenden neuen NAS-Systemen zu erzielen.